Verwaltungsgebäude Wuppertaler Stadtwerke AG für Aufsichtsrat, Vorstand u.a. Funktionsbereiche

Vergleichsplanung

ROCHO ARCHITEKTEN, Wuppertal (freie Mitarbeit Entwurf, Wettbewerb)

Fachplaner:
Statik ARUP GmbH, Düsseldorf
HLS ARUP GmbH, Berlin
Geologie IGW Wuppertal
Brandschutz bbe Ingenieurbüro für Brandschutz Löbbert


Das neue Verwaltungsgebäude wird zwischen die bestehenden Hochhäuser an der Bromberger Straße gesetzt, das bestehende Foyer überbauend. Es zeigt Respekt für das Ensemble und ordnet sich „selbstbewußt" unter.

Der neue Baukörper hält respektvoll Abstand von den Türmen, konzipiert als ein "Solitär" mit eigener klarer Architektursprache, der mit der vorhandenen Bebauung über Stege und Übergänge kommuniziert.

Dadurch kann die vorhandene Büronutzung erhalten werden, Vernetzungen und Verbindungen der verschiedenen Arbeitsbereiche zwischen alt und neu werden geschaffen, das bestehende Brandschutzkonzeptwird zudem verbessert.

Mit seiner "leichten" Transparenz setzt er einen Kontrast zu den nahezu geschlossenen Türmen. Das selbstbewußt wie bescheidene Auftreten zeigt die WSW als ein großes, modernes Versorgungsunternehmen, das besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Effizienz legt.


04/2004


     



I    I         I        I        I